Busch Gardens: Iron Gwazi der schnellste und steilste Hybrid-Coaster eröffnet 2020

Bildquelle: Busch Gardens Tampa Bay
von Marcel Richter

Die Holzachterbahn „Gwazi“ in Busch Gardens Tampa Bay wird aktuell umgebaut und verwandelt sich in „Iron Gwazi“ die schnellste und steilste Hybrid-Achterbahn der Welt.

2020 wird die Hybrid-Achterbahn in Busch Gardens  Tampa Bay fertiggestellt und die ersten Besucher können dann mit einer Achterbahn fahren die gleich zwei Weltrekorde bricht: Sie ist die schnellste sowie auch die steilste Achterbahn ihrer Art.

Der First Drop ist auf diesem Bild zu sehen. Bildquelle: Busch Gardens Tampa Bay

Aus alt mach neu: Die bisherige Doppel-Holzachterbahn „Gwazi“ wird teilweise abgerissen und um viele Elemente erweitert. Sie besaß zwei Fahrstrecken auf denen sich die Züge ein Wettrennen lieferten. „Gwazi“ wurde 1999 eröffnet und dann im Jahre 2015 geschlossen. Bereits im Jahr 2018 wurde bekannt, dass die Bahn umgebaut werden soll. Der alte-neue Name „Iron Gwazi“ ist jetzt nicht wirklich spektakulär. Der Name kommt daher, dass die neue Holz-Achterbahn auf massiven Stahlschienen fährt „Iron“ – englisch für „Eisen“. Daher auch der Name Hybrid-Achterbahn, da sie aus Stahlschienen und einer Holzkonstruktion besteht.


Auf dem insgesamt 1.242 Meter langen Streckenverlauf soll es bei „Iron Gwazi“ extreme und rasante Fahrelemente wie Überkopf-Momente und ein Duzend „Airtime“-Momente sowie viele weitere Steilkurven und Hügel geben. Mit der 91 Grad steilen Abfahrt von knapp 63 Metern Höhe und einer Höchstgeschwindigkeit von 122 km/h bietet „Iron Gwazi“ die steilste Abfahrt einer Hybrid-Achterbahn weltweit. Hinzu kommt, dass man insgesamt Zwölf mal auf der gesamten Strecke das Gefühl der Schwerelosigkeit erleben kann.

„Iron Gwazi ist die Weiterentwicklung einer klassischen Holzachterbahn zu einer modernen Ikone“, sagte Stewart Clark, Parkpräsident von Busch Gardens Tampa Bay. „Aus den Knochen des originalen Gwazi entspringt eine neue Legende, die größere Höhen und höhere Geschwindigkeiten erreicht und den Nervenkitzel der nächsten Stufe liefert, den unsere Achterbahnfans von Busch Gardens erwarten.“

In diesen neuen Hybrid-Coaster welcher von dem Unternehmen Rocky Mountain Construction umgebaut wird, werden Elemente der früheren Holz-Achterbahn integriert, wobei die Stahlschiene und das neu gestaltete Layout eine völlig neue Erfahrung bieten sollen. Das Krokodil, das bekannt dafür ist, dass es sich über Millionen von Jahren anpasst und gedeiht, ist die tierische Inspiration für „Iron Gwazi“ in Busch Gardens Tampa Bay.


Wie hier zu sehen ist wird aktuell auch schon fleißig an der Bahn gearbeitet

 

(Bildquelle: Instagram/Expedition Theme Park)

 

„Iron Gwazi“ soll für Besucher im Frühjahr 2020 offiziell eröffnet werden.

0 0
0 %
Glücklich
0 %
Traurig
0 %
Aufgeregt
0 %
Wütend
0 %
Überrascht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

Coaster-DAD baut Stahlachterbahn für Sohn in Garten

Wieviel Zeit muss man haben um eine Achterbahn im Garten zu bauen? Richtig Sehr viel Zeit! Will Pemble aus den USA hat diese Zeit und baute seinem Sohn eine Achterbahn in den Garten. In den USA ist Will Pemble bekannt als der „Coaster-Dad“ trotz einiger Rückschläge hatte er die Geduld […]