Neue Attraktion im Hansa-Park: Highlander

Foto: Hansa-Park / Kollage: Wir
von Marcel Richter

Es geht 120m hoch und dann folgt ein rasanter Fall, die Rede ist von HIGHLANDER, er ist die neue MEGA-Attraktion im Hansa-Park und gleichzeitig der höchste und schnellste Gyro Drop Tower der Welt! 

Es geht abwärts! (Foto: Hansa-Park)

Das besondere an der Attraktion ist nicht nur die enorme Höhe, sondern auch der Standort, denn „HIGHLANDER“ steht mitten in der Helix der Kult-Achterbahn „Nessie“, welche nun auch neu gestaltet wurde, damit sich beide Attraktionen in das neue Themengebiet „Bezauberndes Britannien“ einfügen, welches rund um die beiden Attraktionen entsteht.

 

 

 

 

In Mitten der Helix (Foto: Hansa-Park)

Fakten zum HIGHLANDER:
Eröffnung: Saison 2019.
Der neue, freistehende Freifallturm am Meer pulverisiert alle bisherigen Rekorde in Deutschland, auf dem ganzen Kontinent und in der Welt

Schöne Aussicht von da Oben (Foto: Hansa-Park)


• Höchster und schnellster Gyro Drop der Welt mit 120 m Höhe und 120 km/h Fallgeschwindigkeit
• 103 m Fall-Höhe – damit ist die magische Fallhöhen-Grenze für Gyro-Drop-Tower geknackt
• Höchster Freifallturm der Welt mit abkippbaren Sitzen

 

Der HIGHLANDER ist wesentlicher Bestandteil des neuen Themenbereichs „Bezauberndes Britannien“, der rund um ihn und die klassische Kult-Achterbahn NESSIE aufgebaut wird und die Gäste in die Welt Schottlands entführt.

Fertigstellung der Themenwelt: In den nächsten Jahren.

 

Ein OnRide Video von Parkerlebnis (YouTube):

 

Quelle: Hansa-Park

1 0
100 %
Glücklich
0 %
Traurig
0 %
Aufgeregt
0 %
Wütend
0 %
Überrascht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

Skyplex Orlando: Die höchste und verrückteste Achterbahn der Welt kommt bald

Die höchste Achterbahn der Welt ist aktuell noch Kingda Ka im Six Flags Great Adventure in New Jersey. Noch, denn jetzt kommt Skyscraper, die weltweit höchste Achterbahn der Welt erhielt grünes Licht und die Genehmigung der Bundesluftfahrtbehörde für den Bau. Bereits am 1. Dezember 2015 hatte sich die Verwaltung des […]