Rettung mit Hubschrauber – Störung im Freizeit-Land Geiselwind

Foto: Berthold Diem Youtube Kollage: Wir
von Marcel Richter

Freizeit-Land Geiselwind – Am 03 September 2019 fand eine spektakuläre Rettungsaktion statt. Mehr als 20 Personen mussten aus 60 Meter Höhe mit einem Helikopter gerettet werden.

Als am Dienstag den 03 September eine Störung bei dem Fahrgeschäft Top of the World auftrat, mussten infolge dessen über 20 Personen aus dem Fahrgeschäft gerettet werden. Nachdem aber die Gondel des 95 Meter hohen Aussichtsturms im oberen drittel auf ca. 60 Meter Höhe stehengeblieben ist, gab es keine andere Lösung als die Fahrgäste des Fahrgeschäfts mit einem Helikopter aus der misslichen Lage zu befreien.

Bild: Freizeitland Geiselwind


„In Absprache mit Technikern und dem TÜV hat sich das Freizeit-Land Geiselwind für die höchstmögliche Sicherheitsstufe entschieden und die Höhenrettung zur Bergung hinzugezogen.“,
so lautet ein Text aus der Pressemitteilung vom Freizeit-Land-Geiselwind.

Ebenso wurde mitgeteilt, dass das Fahrgeschäft etwa gegen 16.30 Uhr aus bislang ungeklärten Gründen abgeschaltet hat und in den Störungsmodus überging, dabei blieb die Gondel mit über 20 Fahrgästen in ca. 60 Metern Höhe stehen. Die Fahrgäste wurden einzeln aus der Gondel befreit und mit einem Helikopter auf den Erdboden gebracht.


Rettungsaktion bei einem Kind schwieriger als gedacht:

Das Kind weigerte, per Hubschrauber nach unten geflogen zu werden das es wohl Angst hatte. Ein Höhenretter entschloss sich dann dazu sich selbst mit dem Kind von der Gondel abzuseilen.

 

In den Abendstunden waren dann glücklicherweise alle Personen aus der misslichen Lage befreit und kamen heil am Boden an. Die Attraktion bleibt bis auf weiteres außer Betrieb, zumindest solange, bis der TÜV die Ursache für die Störung ermitteln konnte.

Viele der Zuschauer und Beteiligten lobten das Vorbildliche Verhalten der Parkleitung und die schnelle unkomplizierte Rettungsaktion.

1 0
0 %
Glücklich
0 %
Traurig
0 %
Aufgeregt
0 %
Wütend
0 %
Überrascht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

Achterbahn im Garten: 14-jähriger Simon Schneider trifft Roland Mack

Er ist erst 14 Jahre alt und hat eine Holzachterbahn im Garten stehen, die Rede ist von Simon Schneider aus Straubenhardt (Enzkreis). Das war Grund genug für Roland Mack den 14-jährigen Achterbahnbauer auf einen Besuch im Europa Park einzuladen. Gemeinsam mit seiner Familie durfte Simon Schneider einen ganz besonderen Tag […]