Kein Viererlooping für den Skyline Park

von Markus

Wie man bereits schon in mehreren Medien gehört hat, wurden die Auflagen für reisende, aber auch für stehende Fahrgeschäfte verschärft. Das hat zum Anlass, das der Allgäu Skyline Park in Bad Wörishofen vom Vorhaben den 4er-Looping „Thriller“, der bereits schon in Deutschland tourte, sich aber nun im Ausland befindet, abgesprungen.

Im Oktober waren die Freunde von Coaster & Co. schier aus dem Häusle, als man vernahm, dass einer der heftigsten Loopingcoaster wieder in die Heimat kommen soll. Löwenthal, der Betreiber des Skyline Parks kündigte diese neue Achterbahn für 2016 an, doch nun muss man umplanen.

Auch in anderen Gebieten Europas wird der ehrwürdige 4er-Looping keine Betriebsgenehmigung bekommen, da sich die Normen für solche Bauten enorm verändert haben. Die Anlage ist einfach nicht umrechenbar. Somit bleibt der Platz, den die Bahn an der B18 bekommen sollte, vorerst ungenutzt.

TRHILLER - findet kein neues Zuhause im Skyline-Park / Quelle: Wikipedia
THRILLER – findet kein neues Zuhause im Skyline-Park / Quelle: Wikipedia

Der 4er-Looping war einer von mehreren Neuerungen, die der Familienfreizeitpark für die Zukunft angekündigt hatte. Für die Saison 2015 ist nun die Realisierung des großen Grundwasser-Badesees mit einer Groß-Rutschenanlage in vollem Gange. Hier soll auch die höchste Wasserrutsche Deutschlands errichtet werden.

0 0
0 %
Glücklich
0 %
Traurig
0 %
Aufgeregt
100 %
Wütend
0 %
Überrascht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

Freizeitpark für Rotterdam 2015

Ein niederländisches Imperium, geleitet von einem großen Name der Freizeitpark-Branche: Hennie van der Most. Unter dem Dach dieses Konzerns befinden sich unter anderem der Ferienpark Oranje, zu vergleichen mit unseren Center-Parcs, dem Freizeitpark Itterbeck, aber auch dem Wunderland Kalkar. Nun hat Hennie van der Most ein neues Projekt ins Leben gerufen […]